Ihr verlässlicher Partner für medizintechnische Kunststoffprodukte

Polymold ist ein inhabergeführtes Spritzguss-Unternehmen mit Sitz im oberbayrischen Pähl. Seit 1999 fertigen wir hochwertige Kunststoffteile. Unser Fokus liegt auf effizienten Lösungen für Kunden im Bereich der Medizintechnik. Schon vor der Gründung waren die Inhaber Peter Mallmann und Josef Irion in medizintechnischen Unternehmen tätig. Und konzentrieren sich mit Polymold weiterhin auf diesen Schwerpunkt.

Um optimale Elemente herzustellen, ziehen wir alle Register. Wir entwickeln Ihr Produkt, konstruieren Prototypen, bauen präzise Spritzgusswerkzeuge, produzieren in Serie und veredeln Elemente mittels hochmoderner Lasertexturierung. Anschließend verpacken wir die Ware fachgerecht. Und beliefern Sie zuverlässig just in time. Und das zu attraktiven Staffelpreisen. Zwei Jahrzehnte Erfahrung und das fundierte Expertenwissen unserer mehr als 30 Mitarbeiter machen uns zu Ihrem verlässlichen Partner für die gesamte Prozesskette.

Wir möchten dauerhaft vertrauensvoll mit Ihnen zusammenarbeiten. Und passen unsere Produktion flexibel Ihren Erfordernissen an. Wenn Sie expandieren, wachsen wir gerne mit und erhöhen unsere Kapazitäten.

Vertrauensvoll in die Zukunft

Seit Januar 2022 haben wir den Generationenwechsel vollzogen. Jonathan Welz ist neuer Geschäftsführer von Polymold. Seine Erfahrung und die Vision, Polymold zu einem technologisch führenden Unternehmen der Branche zu formen, gewährleisten weiterhin die professionelle Zusammenarbeit, die unsere Kunden an uns schätzen.

Meilensteine unserer Firmengeschichte

  • 1999

    Gründung der »Polyform OHG«

    Peter Mallmann und Josef Irion gründen das Werkzeugbau- und Spritzguss-Unternehmen »Polyform« mit einer Produktionsfläche von 500 m².

  • 2000

    Aus »Polyform« wird »Polymold«

    Umfirmierung der »Polyform OHG« in die »Polymold GmbH & Co. KG«.

  • 2005

    Angebotserweiterung: Laserbeschriftung

    Einführung der Laserbeschriftung als Erweiterung unseres Leistungsangebots in der Veredelung.

  • 2007

    Fokus auf die Medizintechnik

    Durch die Kooperation mit weiteren Unternehmen aus der Medizintechnik stärken wir unsere Spezialisierung.

  • 2012

    Beginn des Ausbildungsprojekts »Polino«

    Unsere Azubis übernehmen mit dem Ausbildungsprojekt »Polino« dauerhaft eine komplette Fertigungssparte, die Becherproduktion.

  • 2012

    Strategische Neupositionierung

    Fokussierung auf die Bereiche Entwicklung und Konstruktion.

  • 2014

    Angebotserweiterung: Misch- und Dosiertechnik

    Einführung der Misch- und Dosiertechnik als Erweiterung unseres Leistungsangebots in der Produktion und Veredelung.

  • 2017

    Modernisierung der lasergestützten Fertigung

    Umstellung der Laseranlage auf die hocheffiziente Faserlasertechnologie.

  • 2022

    Generationenwechsel in der Geschäftsführung

    Jonathan Welz tritt als neuer Geschäftsführer die Nachfolge von Peter Mallmann und Josef Irion an.

  • 2022

    Angebotserweiterung: Lasertexturierung

    Investition in eine Femto-Laser-Maschine zur hochpräzisen Oberflächentexturierung.

Hochwertige Qualität »Made in Germany«

Wir sind Ihr kompetenter Partner für die Herstellung beständiger Präzisionsteile »Made in Germany«. Durch langjährige Geschäftsbeziehungen haben wir lokale Lieferketten etabliert, die stets unsere Lieferfähigkeit gewährleisten.

Die Qualität unserer Produkte überprüfen wir kontinuierlich. Wir unterhalten ein eigenes Prüflabor, das Erstmusterprüfberichte, FMEAS (Failure Mode and Effects Analysis) und Dokumentationen entsprechend den Vorgaben unserer Kunden und den internen QS-Anforderungen erstellt. Und Produkte und Prototypen überprüft und testet. Die konsistente qualitative Optimierung zahlt sich aus. Unsere Fertigung liegt mit einer ppm-Rate von nur 0,5 % deutlich unter dem Branchendurchschnitt.

Die Qualität unserer Arbeit lassen wir natürlich auch regelmäßig durch unabhängige Stellen prüfen. Seit 1999 sind wir nach DIN EN ISO 9001, der Norm für Qualitätsmanagementsysteme, zertifiziert. Zudem führt die DEKRA Stuttgart periodisch erfolgreiche Audits in unserem Haus durch.

Nachhaltige Konzepte für den Umweltschutz

Wir möchten gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreich in die Zukunft blicken. Daher übernehmen wir freiwillig Verantwortung für den nachhaltigen Schutz unserer Umwelt. Wir haben mit der DIN EN ISO 50001 ein normatives Energiemanagementsystem eingerichtet, um den Energieverbrauch zu minimieren.

Seit 2011 sind wir Teil des Umweltprojekts Ökoprofit, ein Beratungsprogramm zur sinnvollen Kombination von Ökologie und Ökonomie in Unternehmen. Jährlich werden wir für unser betriebliches Umweltmanagement, durch das wir Strom, Wärme und Wasser einsparen, ausgezeichnet.

Auch in der Fertigung von Produkten für die Medizintechnik setzen wir zunehmend auf umweltfreundliche Materialien. Neben traditionellen Kunststoffen verarbeiten wir Bio-Thermoplaste aus nachwachsenden Rohstoffen. Der aus Pflanzen gewonnene Kunststoff ist weitestgehend CO2-neutral und ökologisch abbaubar.

Ausbildungsprojekt »Polino« – Früh Verantwortung übernehmen

In dem seit 2012 erfolgreich laufenden Ausbildungsprojekt »Polino« erlernen unsere Azubis von der Pike auf unternehmerisches Denken und Handeln. Vom Marketing und der Auftragsannahme über die Herstellung, die Qualitätskontrolle und dem Versand übernehmen unsere Auszubildenden eine komplette Fertigungssparte, die Becherproduktion. Gern stellen wir finanzielle Mittel und zwei Stunden Ausbildungszeit pro Woche für die Umsetzung zur Verfügung. Unsere Azubis schnuppern in alle Abteilungen unseres Unternehmens hinein und übernehmen Eigenverantwortung für das gesamte Projekt.

Unsere hochwertigen »Polino«-Becher sind schadstofffrei und spülmaschinenfest. Farbe, Beschriftung und Motive, die per Laser aufgetragen werden, sind individuell wählbar. Das macht unsere Kunststoffbecher besonders in Kindergärten, Horten und Schulen beliebt. Möchten Sie mehr über unser Ausbildungsprojekt »Polino« erfahren, erhalten Sie hier weitere Informationen.

Kontaktieren Sie uns!

Ihre Ansprechpartnerin:

Martina Pils
Tel.: +49 8808 92454-31
E-Mail: martina.pils@polymold.de